Sehenswürdigkeiten in Florida

USA Florida St. Augustine Reisetipps & Reiseziele

Saint Augustine Florida feierte 444. Geburtstag

Die älteste Stadt der USA beging das Jubliäum mit einem großen Fest

Copyright St. Augustine, Ponte Vedra & The Beaches, Florida
© Copyright St. Augustine, Ponte Vedra & The Beaches,
Florida

Vom 3. bis 5. September 2009 feierte St. Augustine in Florida, die als älteste Stadt der USA gilt, ihren 444. Geburtstag. In Gedenken an die Gründung der Stadt organisierten die Stadtväter ein Fest, das sich über drei Tage erstreckte. Dabei wurde vor allem der historischen Ereignisse gedacht, die sich damals abspielten. Im Zentrum der Feierlichkeiten standen diesmal die Indianer, die vor und nach der Ankunft der Spanier an der Stelle der heutigen Stadt lebten. Und wie in jedem Jahr wurde die Landung des Pedro Menendez im Jahr 1565 nachgespielt, gefolgt von einer Messfeier.

St. Augustine kann auf eine beachtliche Geschichte zurückblicken. Trotz Hurricanes, Kriegen, Seuchen und zahllosen Piratenüberfällen hat die Stadt überlebt und ist gewachsen seit dem 8. September 1565, als Don Pedro Menendez de Aviles ihre Gründung verkündete.

Eine Feier für die ersten Bewohner der Region

Natürlich waren die Spanier nicht die ersten Menschen in der Region von St. Augustine. Der Indianerstamm der Timucua lebte dort bereits 500 Jahre vor Ankunft der Spanier. Als die Europäer hier ankamen trafen sie schnell auf die Ureinwohner, die damals in einem Dorf lebten, das sie Seloy nannten. Es lag nur wenige Meter nördlich des heutigen Stadtzentrums von St. Augustine. Während des Festes konnte man dort erleben, wie die Indianer damals lebten, und bei einem Powwow mit ihnen feiern.

Aufführung der Landung der Spanier mit anschließender Messfeier

An der Missionsstation Nombre de Dios versammelten sich spanische Soldaten in der Tracht der damaligen Zeit am Ufer, um den Gründer der Stadt, Don Pedro Menendez de Aviles zu begrüßen, der mit einem Schiff dort landete, das den Schiffen des 16. Jahrhunderts nachempfunden war. Wie in vielen bildlichen Darstellungen seiner Ankunft gezeigt, kniete er nach seiner Landung nieder und küßte das Kreuz, das von Pater Lopez gehalten wurde, dem geistlichen Begleiter der Flotte. Damit nahm er das Land für den König von Spanien in Besitz.

Nach offiziellen Reden der heutigen Stadtoberen und einem Vortrag von Dr. Susan Parker, der Direktorin der St. Augustine Historical Society, wurde an einem hölzernen Altar am Meeresufer eine Messe gelesen - genau wie vor 444 Jahren.

Kochen wie im 16. Jahrhundert

Ähnlich wie bei den Pilgervätern in Massachusetts hatte sich auch bei den Spaniern die Tradition eines gemeinschaftlichen Mahls mit den Timucua Indianern eingebürgert - 55 Jahre vor dem Ereignis in Neuengland. Daran erinnerte ein Kochwettbewerb, bei dem Mahlzeiten nach Rezepten des 16. Jahrhunderts gekocht wurden.

Jeder Besuch von Saint Augustine sollte beim St. Augustine & St. Johns County Visitor Information Center beginnen. Dort warten hilfsbereite Führer, ein Souvenirshop, eine Abfahrtsstelle für verschiedene Rundfahrten und saubere Toiletten auf die Besucher. Neben dem Besucherzentrum gibt es einen großen Parkplatz mit fast 1.200 Stellplätzen. Weitere Informationen zu St. Augustine Florida gibt es unter Tel. (904) 825-1000 oder www.getaway4florida.com/.

Von TravelWorldOnline's Florida Spezialisten können Sie sich außerdem Ihre ganz individuelle Florida Reise zusammenstellen lassen. Teilen Sie einfach dem Florida Reiseplaner Ihre Reisewünsche mit oder wählen Sie unter den Florida Reisevorschlägen eine Reise aus, die Ihnen gefällt.

Copyright © Busreise Florida Highlights

Der Artikel darf unter diesen Bedingungen veröffentlicht werden.

Abonnieren Sie die neuesten Nachrichten aus den USA